Wilhelm List Nachfolger GmbH & Co. KG

Wir sind Ihr Partner

Die Firma LIST ist ein mittelständisches Fach-Großhandelsunternehmen mit
Standorten in Goslar, Hannover und Quedlinburg.

"Vielfalt im Handel"

Dieses Motto trifft in mehrfacher Hinsicht auf unser Unternehmen zu.
Das fängt bei der auf das Jahr 1830 zurückgehenden, wechselvollen Firmengeschichte an, geht über
die ca. 5500 Abnehmer, der unterschiedlichsten Branchen, bis hin zum 18.000 Artikel umfassenden
vielfältigen Sortiment.

Aber auch die breite Palette an Dienstleistungen sowie unsere gut ausgebildeten und motivierten
Mitarbeiter mit ihren individuellen Biografien stehen für „Vielfalt im Handel“.

Praktizierte Kundennähe, Verlässlichkeit, Kontinuität und Glaubwürdigkeit sind darüberhinaus
wesentliche Eckpunkte unser Firmenphilosophie.

Bei uns hat das Geschäft ein „Gesicht“, der Kunde einen Namen.
Wir stehen für partnerschaftliche Zusammenarbeit.
Nehmen Sie uns beim Wort!

Ihr Lieferant und kompetenter Partner das traditionsreiche Handelshaus List.

News von LIST & Service-Bund

Mitarbeiter heute und morgen

Diskutieren Sie mit! Campus for culinary friends 2016 auf Mallorca Der diesjährige Campus ist eine fokussierte Fachveranstaltung zum Thema Personal in der Branche. Stattfinden wird er vom 6. bis 8. November 2016 im ROBINSON Club Cala Serena auf Mallorca. Unter dem Motto "Wir meistern die Zukunft: Mitarbeiter heute und morgen" warten folgende zentrale Themenschwerpunkte auf die Teilnehmer:(1) Die Darstellung der externen Rahmenbedingungen, die eine Personalsuche erschweren (2) Die Erarbeitung von Best-Cases zu den Themen: Mitarbeiter einchecken, motivieren, entwickeln, führen, binden und auschecken(3) Küchen-Workshops, um die Prozesse/Methoden in der Küche zu verbessern und so eine gleichbleibende Qualität bei geringerem Personaleinsatz zu erreichen: Technik (Effizienter arbeiten mit Sous vide und cook & chill), Produkte (Convenience-Produkte bei gleichbleibender Qualität richtig einsetzen) und Service (Wie wird mein Service-Personal zum aktiven Verkäufer?)Interesse geweckt? Dann melden Sie sich über Ihren Fachberater an.Pro Person 550 Euro (netto) im Doppelzimmer, für zwei Personen 750 Euro (netto). Die Abrechnung erfolgt nach dem Event. Im Preis ist enthalten: Hotelübernachtung im ROBINSON Club vom 6. bis 8. November 2016 (Sonntag ist Anreisetag, Dienstag ist Abreisetag), ein spannendes Tagesprogramm mit vielen Vorträgen & Workshops rund um das Thema Personal und Austausch mit den Referenten, kulinarische Highlights bei den Abendveranstaltungen, reichhaltige und abwechslungsreiche Frühstücks-, Mittags-, und Abendbuffets, Möglichkeiten für ein Sportprogramm. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, den Aufenthalt im ROBINSON Club individuell und auf eigene Kosten zu verlängern. Bekommen Sie hier schon einen ersten Eindruck: Copyright Foto: ROBINSON Club Cala Serena

"Top-Ausbilder" geht in die nächste Runde

Noch bis zum 30. September 2016 können sich interessierte Köche für den Top Ausbilder 2017 bewerben. Seit 2003 zeichnen die Fachzeitschrift "Küche" und der Verband der Köche Deutschlands e. V. (VKD) herausragende Ausbildungsleistungen im Berufsfeld Koch/Köchin mit dem Preis aus.Im Februar 2016 konnte unter anderem Markus Augst, Ausbilder in Nells Parkhotel aus Trier, eine der begehrten Goldenen Glochen mit nach Hause nehmen: "Ich habe selbst eine gute Ausbildung genossen und möchte das weitergeben und den Azubis zeigen, dass es noch andere Sachen gibt außer der Küche", so Augst.Bewerben können sich alle Ausbildungsbetriebe und Ausbilder im Berufsfeld Koch/Köchin.Die Bewerbung erfolgt online unter www.kuechemagazin.deHier geht's direkt zum Anmeldeformular. weitere sponsoring-projekte

Rittner unterstützt KiO Beachcup

Der als gemeinnützig anerkannte Verein Kinderhilfe Organtransplantation - Sportler für Organspende e.V. (KiO) ist im Bereich der Kindertransplantation das einzige übergreifende deutsche Hilfswerk, das 2004 vom "Sportler für Organspende e.V." (VSO) gegründet wurde. Besondere Förderer sind Olympiasiegerin Rosi Mittermaier, Franz Beckenbauer und Johannes B. Kerner. Im Rahmen einer Spendenaktion fand am 1. Juli 2016 der KiO Beachcup statt. Auf dem Sportgelände des SV Lohhof in Unterschleißheim war auch die Firma Rittner vor Ort, die das Event bereits seit vier Jahren aktiv unterstützt - sowohl mit einer Volleyballmannschaft als auch mit einem Grillangebot vor Ort. In diesem Jahr wurde die Sportveranstaltung auch mit einem bratwerk Grillwagen gesponsert, mit den nötigen Produkten wie Würstchen, Steaks, Pommes frites und diversen Saucen. Und das Ergebnis konnte sich wieder sehen lassen: Knapp 10.000 Euro Erlös wurden gesammelt und der Kinderhilfe Organtransplantation gespendet.

Sterneküche trifft Szenegastronomie

Vom 4. bis 7. August 2016 pilgern wieder über 50.000 Genießer der Region auf den Dortmunder Friedensplatz, um die GourmeDo zu besuchen. Unter dem Motto Sterneküche trifft auf Szenegastronomie bieten 18 Restaurantkonzepte der Region ihr kulinarisches Angebot an. Insgesamt lädt die 6. GourmeDo zum Genuss an 25 Ständen ein. Dortmunds schönster Innenstadtplatz erhält mit dem über 700 Quadratmeter großen Magic Sky (einem freitragendem Schirmsystem), Palmen und stimmungsvoller Beleuchtung ein ganz besonderes Flair.  Große Auftaktparty zum Start Eröffnet wird die GourmeDo traditionell am ersten Donnerstag im August mit einem Säbelschwung von Organisator Marcus Besler, wenn er mit einem Säbel eine Flasche Geldermann sabriert, ihr also gekonnt den Kopf abschlägt. Gleich am Eröffnungstag können sich die Besucher auf zwei besondere Höhepunkte freuen. Der "Feuerbändiger" Danny Seck spendiert die GourmeDo ein fulminantes Höhenfeuerwerk. Dazu spielt mit "Blueprint" eine der ersten Coverbands der Region stimmgewaltig auf. Viel Bekanntes, einiges Neues Auf diese Restaurants können sich die GourmeDo-Besucher freuen: Buffalo Beef, Der Filetshop, Dieckmanns, ErlebBar, Gasthaus Stromberg (Waltrop), Ginger (Radisson blu), Haus Gerbens (Wickede), Hövels Hausbrauerei , Il Gambero, Rustique, Rohrmeisterei Schwerte, Schönes Leben, SushiDo, Sylter Eismanufaktur, Tapas Factory VIDA BY DYLLONG & DE LUCA, VIVO (neues Restaurant in der City, ab Sommer) und Vivre.Zu der besonderen Vielfalt auf der GourmeDo gehören immer auch Spezialitäten wie Hummer, Austern oder Kaviar, die hier zwanglos und für kleines Geld probiert werden können. Auch das GourmeDo-Café trägt mit den Torten vom l´Arrivée Hotel und der neue Charitypartner Löwenherz zu der Veranstaltung bei. Bei den über 100 angebotenen Gerichten werden aber auch handfestere Speisen, genauso wie viele vegane und vegetarische Angebote dabei sein.  Ein Engagement, das der Service-Bund unterstützt In 2016 wird auch kein Essen mehr kosten als 10 Euro, der Viertelliter Bier schlägt mit 2,50 Euro zu Buche. Möglich wird diese Preisgestaltung, weil die GourmeDo kein kommerzielles Ziel, sondern als Veranstaltung des Westfalen Instituts die Förderung der Ess- und Genusskultur in der Region verfolgt. Hier können Sie sich das Programmheft zur GourmeDo 2016 herunterladen.

Marktinformationen zu Rindfleisch aus Drittländern

Argentinien: Der Markt für agentinisches Rindfleisch befindet sich nunmehr seit einigen Wochen in turbulenten Zeiten. Es gibt deutlich mehr Angebot als Nachfrage und somit auch immer wieder Partien mit kurzen Restlaufzeiten zu sehr kleinen Preisen. Diese vielen Sonderposten haben natürlich auch auf die Preisgestaltung für neue und gute Ware Auswirkungen gehabt. Hier bleibt abzuwarten, wann der Druck der "Kurzläufer" nachlässt oder gar vorbei ist. Erst dann wird es wieder möglich sein, in "gerechtfertigte" Preisregionen zurückzukehren. Die Exportpreise in Argentinien sind in den vergangenen Wochen zwar auch rückläufig gewesen, nur sind diese nicht ansatzweise auf das Europäische Level gefallen. Die Entscheidung der Briten für den "Brexit" hat auch die Branche in Bewegung gebracht. Noch weiß keiner so recht, wie die Langzeitfolgen aussehen werden. Doch ist jetzt schon klar, dass der Euro zum Dollar deutlich an Wert (aktuell 3 Cent) verloren hat, welches alle Importe verteuern.  Uruguay: Die Situation in Uruguay ist mittlerweile mit Argentinien vergleichbar. Die Nachfrage für frische Container außerhalb regelmäßiger Programme ist sehr schwach. Europa ist nach dem "Brexit" immer noch unter Schock und der schwache Kurs des Euros motiviert nicht zum Kauf. Aktuell bewegt sich das Preisniveau für frische Rump and Loin-Container in Uruguay ca. 1.000 Dollar/Tonne unter Argentinien.Ein Lichtblick für die Farmer in Uruguay bleibt der starke Lebendvieh-Export. Allein die Türkei interessiert sich für ca. 400.000 Rinder in der zweiten Jahreshälfte 2016. Im Bereich des gefrorenen Rindfleisches gibt es keine große Nachfrage und wenig Angebot.  Brasilien: Trotz des weiterhin geringen Angebots beim Schlachtvieh, gingen auch in Brasilien die Preise für den Export leicht zurück. Lange Zeit ließen sich die Schlachtbetriebe hier überhaupt nicht auf niedrigere Preise ein, doch irgendwann wurde der Preisdruck der Nachbarländer (besonders Argentinien) doch zu groß. Brasilien wartet derzeit auf einen Hauch an Nachfrage, um die Preise wieder auf ein vertretbares Level zu bringen.   Neuseeland, Australien und der Rest der Welt: Anders verhält es sich auf dem Weltmarkt - hier ist man derzeit auf der Suche nach hochwertigem Fleisch. Eine deutliche Verminderung der Herde in Australien führte zu hohen Preisen. Im Export nach Asien und den USA lassen sich die Australier ihr Fleisch vergolden, haben jedoch mengenmäßig stark rückläufige Zahlen, da nicht genug schlachtfähige Tiere zur Verfügung stehen. Grund für die verkleinerte nationale Herde sind die Dürreperioden der letzten Jahre. Ganz im Gegensatz zu den Vorjahren wird es dieses Jahr beispielsweise kaum Rindfleischexporte von Australien nach Neuseeland geben, was in den vergangenen Jahren aufgrund der deutlich verringerten neuseeländischen Herde der Fall war. Daraus folgen stark steigende Stierpreise in Neuseeland. 

Troiber unterstützt das Jugendcamp der Köche

Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit und tägliche Kommunikation mit den Kunden weiß die Firma Troiber um die Herausforderung, Nachwuchs in der Gastronomie zu gewinnen. Daher unterstützt Troiber seit Jahren regionale Aktivitäten, die der Nachwuchsförderung dienen. Fünf Tage, vier Referenten und ein Potpourri von Düften, Farben und Geschmackskompositionen - das 15. Intensivcamp des Landesverbandes der Köche Bayern begeisterte auch in diesem Jahr wieder 45 Jungköchinnen und -köche. "Unser Hauptziel ist es, den ambitionierten Köchinnen und Köchen Fachwissen an die Hand zu geben, welches für die berufliche Laufbahn wichtig ist", so Bernd Kordina, Organisator des Jugendcamps. Das Programm war äußerst vielfältig: ob Fisch filetieren mit Teppanyaki-Meister Xiao Wang oder Desserts kreieren mit David Mahn, Zweitplatzierter beim Wettbewerb "Patissier des Jahres 2015". Die Teilnehmer konnten fachkompetente Persönlichkeiten kennenlernen und sich mit Gleichgesinnten austauschen. Förderer und Sponsoren der Schulungswoche durften die Exponate der Teilnehmer wie Pasteten, Terrinen, Pasta Gerichte, Rodeo Steaks und Dessertvariationen bei guter Stimmung im Rahmen einer Küchenparty verkosten. Günter Troiber, Geschäftsführer von Troiber, ist von der Relevanz der Jugendarbeit fest überzeugt: "Es liegt uns am Herzen, einen Beitrag zur Förderung der Ausbildungsqualität im Berufsstand des Koches zu leisten."Mehr zum Jugendcamp 2016 lesen Sie hier.

Empfehlen Sie diese Seite auf


...oder per Mail: